Qualitätsmanagementhandbuch

StartseiteSchulkonzeptFachbereiche der WerkrealschuleWahlpflichtfach ab Klasse 8: Natur und Technik

Leitsätze für das Wahlpflichtfach Natur und Technik (NuT)

Wahlpflichtfächer dienen vorrangig der beruflichen Orientierung und zusätzlich natürlich auch dem Erwerb von Allgemeinbildung.

 

-   Das nachfolgende Raster (siehe Bildungsplan S. 102) zeigt übersichtlich den Zusammenhang zwischen Kompetenzen, Themen/Inhalten und geeigneten Arbeitsfeldern:

 

 

   Kompetenzen

  Themen

  Arbeitsfelder

 

- Fachwissen

- Erkenntnisgewinnung

- Kommunikation

- Bewertung

 

- Kultur-und 

  Lebensräume

- Bauen und Wohnen

- Chemie im Alltag

- Fahrzeuge und 

  Antriebssysteme

 

 

- Natur

- Labor/Werkstatt

- Betrieb/Realbegegnung

 

-   Bei der Erarbeitung von theoretischen Kenntnissen ist stets ein Bezug zur Lebenswelt, zum Alltag der Schüler herzustellen.

-   Für die private Lebensführung und die berufliche Wirklichkeit können in NuT vernünftige Entscheidungshilfen angebahnt werden.

-   Trotz der lebensnahen Ausrichtung sind auch theoretische Kenntnisse zu vermitteln, Fachsprache und Fachbegriffe spielen für die Kommunikation eine wichtige Rolle.

-   Eine Gruppengröße von ca. 12 Schülern ist wenn möglich anzustreben, da die Zuwendung für den/die einzelne(n) SchülerIn gerade im praktischen Bereich

     entscheidend hilfreich ist (z.B. Schülerversuche im Chemiebereich, Herstellen von Funktionsgegenständen im Bereich Technik, Betriebserkundungen, ...)

-   Eine Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Lehrkräften in NuT 8/9 ist durch die Verschränkung der Inhalte zwingend geboten. 

    

 

Melden Sie sich bitte mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an:

Anmelden