Qualitätsmanagementhandbuch

StartseiteAllgemeine InformationenInformations-/Kommunikationswege

Informations-/Kommunikationswege

 

Informationswege

 

         Post wird entsprechend des Informationsbedarfs an die Lehrkräfte mit Delegationsbereichen weitergegeben, je nach Thema wird ein Gespräch zwischen Schulleitung und zuständiger Lehrkraft vereinbart

         Rundschreiben an die Lehrkräfte bzw. Beschäftigten, ggf. an eine feste Zielgruppe innerhalb der Beschäftigten

         Dienstbesprechungen, (Teil-)Konferenzen

         Teambesprechungen in festen Rhythmen auf Klassenstufenebene (in der Regel ohne Schulleitung)

         Zu allen Konferenzen / Festlegungen in Teams erhält die Schulleitung ein Protokoll

         Elternbriefe in regelmäßiger Form: 5 pro Schuljahr (Schuljahresbeginn, Herbstferien, Weihnachten, März/April, Sommerferien)

         Einzelbriefe an Klassen(stufen) je nach Bedarf (Lehrauftrags-/
Personalveränderungen, besondere Ereignisse, ....)

         regelmäßige Besprechungen zwischen Elternbeiratsvorstand und Schulleiter

         Vorgänge, bei denen die Elternschaft betroffen ist, erhält der Elternbeiratsvorsitzende ebenfalls (ggf. per Mail)

 

 

„Elternkleingruppe“

 

Arbeitsgruppe aus einer kleinen, am Schulleben sehr interessierten Gruppe an Vätern und Mütter. Diese Gruppe tagt in der Regel ein Mal zwischen Ferienabschnitten. Der Schulleiter (regelmäßig) und von einzelnen Themen betroffene verantwortliche Lehrkräfte nehmen an den Treffen teil.

 

Die Gruppe hat sich folgende Aufgaben gegeben:

         Beobachtung von Regelabläufen an der Schule, soweit Eltern betroffen sind

         Unterstützung der Schule bei der Planung und Durchführung dieser Abläufe

         Herausgabe einer Schulzeitung („Einblick“) in unregelmäßigen Abständen

 

 

Melden Sie sich bitte mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an:

Anmelden