Qualitätsmanagementhandbuch

StartseiteAllgemeine Informationen

Allgemeines

 

Die Gemeinschaftsschule in der Taus Backnang war eine verbundene Grund- und Werkrealschule (GWRS) mit besonderen pädagogischen und sozialen Aufgabenstellungen und hatte daher bereits die Betriebsform eines 'Gebundenen Ganztagesbetriebs' im Werkrealschulbereich mit Schulsozialarbeit (GS und WRS) und Kleinklasse (Kriseninterventionsklasse).

 

Seit dem Schuljahr 2013/2014 wird nun jahrgangsweise, beginnend in Klasse 1 und 5, die Gemeinschaftsschule eingeführt. Die neue Lernkultur und das damit verbundene Schul- und Lernkonzept wird dann in der Primarstufe (ehemalige Grundschule) im Schuljahr 2016/2017 vollständig eingeführt sein und in der Sekundarstufe 1 (ehemalige Werkrealschule) im Schuljahr 2019/2020.

 

Die Schule wird kurz „Tausschule“ genannt.

 

 

Pädagogische Schwerpunkte

 

Entsprechend der Kernfrage im Leitbild der Schule „Was brauchen unsere Kinder?“ sind die Programme aufgebaut. Ein Schulvertrag und Schulkleidung sollen die Identifikation mit der Schule stärken.

 

 

Die Kernziele der Schule

 

Lernen und Leisten ist ein Grundprinzip. Es erstreckt sich auf die sichere Beherrschung der deutschen Sprache genauso wie die Förderung der Basiskompetenzen bei schwächeren Kindern wie auch die Förderung leistungsstarker Kinder. Die innerschulischen Bildungspläne, das Methoden- und Mediencurriculum sowie das Konzept der „Individuellen Förderung“ tragen dem Rechnung.

 

Persönlichkeitsentwicklung wird kontinuierlich unterstützt durch ein Sozialcurriculum in der Grundschule wie auch in der Werkrealschule. Vielfältige Programme dienen diesem Ziel, das besonders auf die Ausbildungsfähigkeit, aber auch auf die Bewährung in Freizeit und Familie zielt.

 

Verantwortung übernehmen können: Im Rahmen der einzelnen Klassen wie auch an der Schule gibt es für Schüler vielfältige Möglichkeiten zur Übernahme von Verantwortung und zur Mitwirkung in Gremien und Arbeitsgruppen. Der Blick geht aber auch in die Richtung der Verantwortung für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit (Lernergebnisse, Persönlichkeitsentwicklung). Hier sei auch auf das „Schulwaldprofil“ mit seiner Patenschaft für den 100 ha großen Plattenwald als Naherholungsgebiet verwiesen.

 

Nachhaltigkeit: sowohl was die Einstellungen und Haltungen bei den Kindern und Jugendlichen betrifft, als auch bezogen auf die Überprüfung der schulischen Arbeit im Rahmen eines umfangreichen und systematischen Qualitätsmanagements

Anschlussfähigkeit (GS und WRS) und Ausbildungsreife (WRS). Die Programme der Schule sind flexibel und dauerhaft angelegt und sollen personenunabhängig sein.

 

Bildungsgerechtigkeit: Die Tausschule achtet besonders darauf, dass auch Kinder aus schwächeren sozialen Verhältnissen und Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund gleichwertige Bildungschancen haben. Daneben werden die Möglichkeiten des „Backnanger Sozialfonds Schulen“, der an der Tausschule für alle 13 Backnanger Schulen eingerichtet ist, genutzt.

 

 

Schülerzahl

 

Knapp 600 Schülerinnen und Schüler, davon etwas mehr als die Hälfte in der Sekundarstufe.

Der Anteil der Schüler mit Migrationshintergrund liegt in der Sekundarstufe bei ca. 65% in der GS bei ca. 40% (ca. 30 verschiedene Nationalitäten).

 

Pädagogisches Personal

 

56 Lehrkräfte, 3 Sozialarbeiterinnen, 6 Erzieherinnen, 1 Pädagogischer Assistent.

 

 

 

 

Melden Sie sich bitte mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an:

Anmelden